Celleria, spannendes aus unserer Region -
   
 


Celle Orte der Reformation

Suchbegriff oder Artikelnummer eingeben:



Celle Orte der Reformation
 
 






Beschreibung:


Die Fachwerkstadt Celle in der Südheide ist vielen bekannt durch das Schloss, als Standort eines Gefängnisses, Sitz des Oberlandesgerichtes und des Landgestütes. Weniger bekannt ist die Rolle, die Celle für die Reformation in Norddeutschland spielt. Das Fürstentum Lüneburg mit der Hauptstadt Celle führte schon früh die Reformation ein. Und zwar 1527, zehn Jahre nach Luthers 95 Thesen! In Celle selbst wurde sogar seit 1524 evangelisch gepredigt. Herzog Ernst und Urbanus Rhegius spielen »Hauptrollen« dieser Geschichte und sind in Celle als Denkmal oder Namensgeber eines Gebäudes präsent. Das vorliegende Heft der »Orte der Reformation« möchte interessierten Besuchern den Weg des evangelischen Glaubens in der Fachwerkstadt durch die Jahrhunderte zur Vielfalt der Glaubensrichtungen heute zeigen. Der Leser ist eingeladen, die spannende Geschichte einer Stadt hinter den bunten Fachwerkfassaden zu entdecken.

Bewertungen
Bewertungen:  ()
für

Celle Orte der Reformation

Celle Orte der Reformation, Band 34 Taschenbuch 1. April 2017 von Hans-Georg Sundermann (Herausgeber), Jochen Meiners (Herausgeber), Hans-Peter Bock (Herausgeber)

Celle Orte der Reformation

erhielt die Bewertung

Es gab insgesamt Bewertungen.
2021/10/18 axiolog.com

   
  Informationen
   
   
  Analyse
   
   
  Nährwertanalyse
   
 

   
 
Zum Produkt

 




Artikelnummer s-cel-15-158

ISBN: 978-3374048281
inkl. MwSt.

 


außer Haus
inkl. MwSt.
 
  Bei Amazon bestellen


   
 

 


 
 
 
 





 

 





© Copyright by Celleria and friends - Datenschutz - Impressum 2018