Celleria, spannendes aus unserer Region -
 
 
 

Blumen und Tischdeko bei Konfirmationen

Die Konfirmation ist der wichtigste Schritt eines jeden Protestanten in seinem Leben. So bestätigt der Konfirmand oder die Konfirmandin die Zugehörigkeit zum Christlichen Glauben, nach dem Sinnbild der evangelischen Überzeugung. Das Wort Konfirmation kommt von dem lateinischen Wort confirmatio.

Konfirmationen.

Hier finden Sie Unternehmen aus dem Floristikbereich

konfirmation in Nienhagen bei Celle

In Nienhagen bei Celle haben sich die Myrtensträuße etabliert

In der Laurentius Kirche in Nienhagen werden gerne Myrtensträuße
genommen. Die Konfirmanden tragen den Mytenstrauss
an dem Jacket oder der Anzugjacke.

Die Konfirmandinnen legen ihr Sträußchen auf das Gesangbuch.

Konfirmationstorte aus Celle

Konfirmationstorten

Passende Torten für die Konfirmation gibt es in vielen Konditoreien im Landkreis Celle. Hier finden Sie eine Liste der von uns empfohlenen Konditoreien in unserem Landkreis.

Link: Zum Branchenbuch

Einladungskarte Konfirmation

Myrtensträußchen

Myrtensträußchen

Die Myrte ist ein immergrüner, reich verzweigter Strauch, der Wuchshöhen bis 5 Metern erreichen kann. Ältere Zweige sind kahl, nur die jungen Zweige sind drüsenhaarig. Die derben, ganzrandigen Blätter sind kurz gestielt und zugespitzt eilanzettlich. Die Blattstellung ist gegenständig, bisweilen stehen auch drei Blätter an einem Knoten. Die Blätter sind durchscheinend drüsig punktiert und werden zwischen 1 und 5 cm lang. Die Oberseite der Blätter ist dunkler grün und glänzend, die Unterseite ist heller.

Myrte mit Knospen

Zwischen Mai und August entwickeln sich zahlreiche kleine, weiße duftende Blüten. Sie stehen einzeln in den Blattachseln an bis zu 3 cm langen Blütenstielen und werden bis zu 3 cm breit. Die Kelchblätter sind dreieckig, die Kronblätter verkehrt-eiförmig bis fast kreisförmig. Die zahlreichen Staubblätter haben gelbe Staubbeutel. Aus dem unterständigen Fruchtknoten entwickelt sich eine kugelige, etwa 1 cm große, blauschwarze Beerenfrucht.

Verbreitung
Das Verbreitungsgebiet umfasst den Mittelmeerraum, die Kanaren und reicht östlich bis Zentralasien. Als Standort werden Macchien und Wälder auf etwas feuchteren, steinigen, kalkfreien Böden bevorzugt. Die Myrte wird seit dem Altertum kultiviert und ist entsprechend häufig verwildert. Als ältestes und größtes Exemplar in Deutschland gilt die Myrte im Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim an der Bergstraße.

Das Myrtenbäumchen

Das Myrtenbäumchen

Bereits Griechen und Römer schmückten die jungfräuliche Braut mit einem Myrtenkranz. Im 16. Jahrhundert wurde dieser Hochzeitsbrauch auch in Deutschland Sitte. Der Bräutigam und die Trauzeugen erhielten Zweige zum Anstecken. Teilweise wurden auch die Brautjungfern mit einem Myrtenkranz geschmückt. Es entwickelte sich der Brauch, dass die junge Ehefrau einen aus dem Brautkranz stammenden Zweig in die Erde setzte und bewurzeln ließ. Die grünende Pflanze wurde als Indikator für das beständige Eheglück angesehen und besonders gehegt. So fand die Myrte Einzug in die Wohnstuben und gilt als eine der ältesten Zimmerpflanzen.

Auch heute noch werden Myrtenkränze oder Myrtensträuße zur Hochzeit getragen.

Maiglöckchen

Maiglöckchen zur Konfirmation

"Ist es üblich, dss Konfirmandinnen einen Maistrauß erhalten?"
In vielen Gegenden ist es Brauch den Konfirmandinnen einen Maistrauß zu schenken. Die Maiglöckchen wachsen nur zu einer bestimmten Jahreszeit und wurden bereits im Mittelalter zu Anlässen im April als Geschenk übergeben. Die Blumen der Armen ist bis heute die beliebteste aller Konfirmationssträusschen. Wobei sie heute seltener zu finden ist.

Nicht zu unterschätzen ist hierbei auch die Symbolkraft der Pflanze. Sie steht symbolisch für die Jungfrau Maria und für die Ärzteschaft und drückt damit den Wunsch nach Gesundheit und Erlösung in sich. Die Maiglöckchen Blühte soll aus den Tränen Marias entstanden sein.

Im ganzen ist es eine fantastische Pflanze die im Mai am häufigsten am Wegrand anzufinden ist. Auf Bestellung können diese Sträuße angefertigt werden.

konfirmandin bei Ihrer Konfirmation in Celle

Weniger Traditionell aber sehr schön ...

... sind kleine Sträuße mit weissen Blumen. Neben den Maiglöckchen sind auch geeignet das Schleierkraut oder auch weißes Helm-Knabenkraut (Orchis), das in vielen Gärten und unserer Gärtnerei oft pünktlich zur Konfirmationszeit blüht.

Nimmt man eine größere Blüte wählt man etwa eine einzelne weiße Rose mit Schleierkraut. Diese wird dann dekorativ auf das Gesangsbuch gelegt.

Türkränze und Girlanden für die Kirche und den Ort der anschließenden Feier.

Der Eingangsbereich der Kirche wird generell immer sehr schön geschmückt. Dir Türgirlande besteht aus verschiedenen natürlichen Materialien, wie Buchsbaum, Lebensbaum (Thuja ocsidentale), Tanne, Fichte und wird dann mit weißen Rosen und Schleierkraut dekoriert.

Weiße Schleifen zieren das Gesamtbild ab.
Die Haltbarkeit der Girlanden beträgt mindestens vier Wochen.
So dass auch für mehrere hintereinander stattfindende Konfirmationen schön dekoriert ist.

Der Türkranz an den Häusern zeigt den Nachbarn
und Gästen wo sich eine Konfirmation ereignet.





© Copyright by Celleria and friends - Datenschutz - Impressum 2018